Mindhome-psychologia-home2

Mindhome
by Anna Maria Wittkowsky

BDP: 56342, Spanien: COP M14589, Europsy: ES-005949-201304

Die Kunst besteht nicht darin, nie zu fallen, sondern immer wieder aufzustehen.

Konfuzius

Psychotherapie kann ein Raum sein, in dem wir uns über diejenigen Dinge orientieren und informieren,  die uns Sorgen bereiten.  Eine Therapie eröffnet die Möglichkeit, sich frei zu äußern, ohne das Urteil eines anderen befürchten zu müssen. Jede Konsultation ist streng vertraulich, bzw. unterliegt der ärztlichen Schweigepflicht.

Online-Psychotherapie spart Zeit und Wege. Daher passen Therapiegespräche auch in kleinere Lücken des Terminkalenders.  Der übliche Zeitmangel, Reisen oder eingeschränkte Mobilität stehen dem Rhythmus der Therapie nicht mehr entgegen. Neben den praktischen, sprechen bisweilen auch rein seelische Gründe für eine Online Therapie. Denn Internet-Kommunikation gewährt eine Art virtuellen Schutzraum, der für manche Menschen auch den Einstieg in die Therapie erleichtert.

Unsere Erfahrung mit Online-Psychotherapie ist positiv. Persönliche Nähe muss nicht immer bedeuten, dass Patient und Therapeut sich im selben Raum aufhalten. Es ist weiterhin das sensible Herangehen des Therapeuten und sein professionelles Verhalten, welches Vertrauen spendet und schließlich zur Besserung des Befindens führt.

Online können dieselben Methoden wie vor Ort in der Praxis angewandt werden: Gesprächstherapie, Hypnose, Entspannungstechnik, EMDR und Katathym Imaginatives Bilderleben. Online-Therapie wird, vom Erstgespräch ausgehend, individuell geplant und entwickelt, genau wie Präsenztherapie.